Willis wilde Wege

Willi Weitzel

Live
Outdoor & Adventure
Festival 2016
Sonntag, 06.03.2016
Beginn: 13:30 Uhr
Einlass: 13:00 Uhr
Dauer 120 Minuten (mit Pause)
Ort Kurhaus / Bad Tölz

Willi Weitzel: Willis wilde Wege


Willi ist total gerne unterwegs. Neugierig ist er auch. Deshalb macht er sich immer wieder auf den Weg. Und seine Wege sind seine Abenteuer. Bei "Willis wilde Wege" berichtet Reporter Willi Weitzel live auf der Bühne.

Im Gepäck hat er Fotos, Videos, Wissens- wertes und viele spannende und lustige Geschichten. Genau das Richtige für alle Abenteuerlustigen - jung und alt.


Über die Alpen

Willi wandert von München nach Venedig. Die Alpenüberquerung ist eine anstrengende Reise voller spannender Erlebnisse. 550 Kilometer, 22.000 Höhenmeter, schmale Pfade, Geröll und sogar Schnee und Eis muss Willi zurücklegen, bis er nach 4 Wochen in Italien ankommt.


Von Nazareth nach Bethlehem

Weil Willi nicht gern allein unterwegs ist, will Willi einen Weg mit einem Esel gehen. Um die Tiere besser kennenzulernen wird er zunächst Eselknecht auf einem bayerischen Eselhof. Und welcher Weg bietet sich für eine Tour mit einem Esel am besten an? Natürlich der Weg von Nazareth nach Bethlehem.


Per Anhalter ins Paradies

Unterwegs zu sein, ist immer spannend. Noch aufregender ist es aber, wenn man gar nicht weiß, wohin die Reise geht. Willi möchte das unbedingt einmal ausprobieren. Er stellt sich mit einem großen Schild an den Straßenrand. Darauf steht sein Reiseziel: "PARADIES". Wer ihn wohl mitnehmen wird? Und vor allem: wohin?


Eine Nacht im Wald

Die wilden Wege führen Willi nicht nur durch ferne Länder. Wilde Wege liegen manchmal direkt vor der Haustür. Willi spaziert immer tiefer in den Wald und stellt sich dort einer Mutprobe: Eine Nacht im Wald ohne Zelt und - was ihm schwer fällt - ohne Handy. Dunkelheit, Stille, heimliches Knistern und Grunzen machen diese Nacht zu einem unheimlichen Erlebnis.


Mit dem LKW an die syrische Grenze

Dieser Weg ist wild und ernst, aber vor allem voll Hoffnung. Willi will Kindern helfen, die im Krieg sehr viel und manchmal alles verloren haben. Mit der Hilfe von über 1000 deutschen Kindern belädt er einen Lastwagen mit Hilfsgütern. Die 4000 Kilometer weite Strecke zur syrischen Grenze durch Deutschland, Österreich, Ungarn, Rumänien, Bulgarien und die Türkei sind Willis erste Tour als Lastwagenfahrer.


Weitere Informationen unter: www.williweitzel.com